Was wäre ich mit weniger mehr?

Die Frage steht im Raum. Sie scheint falsch, dann irritierend und schlussendlich doch noch greifbar. Die Gedanken beginnen zu schwingen. Was kommt dir als erstes in den Sinn? Wovon denn mehr oder weniger?

Oder anders gefragt, was und wie viel brauchen wir um glücklich zu sein? Ist es der fünfte Jupe, das neuste Smartphone, das dritte Kilo Steak auf dem Grill? Gibt es Sachen, die du besitzt, die sich richtig bewährt haben? Wie viel Zeit brauchst du für dich, für deine Freunde? Und was, wenn du gerade jetzt drei Stunden geschenkt bekommen würdest?

Auf diese und weitere Fragen werden in diesem Blog Antworten gesucht und gegeben. Ihr könnt sie finden in Beiträgen von Wissenschaftlern, Aktivisten und Politikern, oder in Beispielen aus dem Alltag. Jedermann ist dazu eingeladen, seine Erfahrungen und Visionen zu teilen oder seiner Kritik freien Lauf zu lassen.

Suffizienz?!

Suffizienz ist das grosse Wort, um das sich hier alles dreht. Es kommt ein bisschen sperrig daher, vermittelt jedoch eine simple Botschaft: einfach besser leben! Qualität statt Quantität, Zufriedenheit durch Zeit und nicht durch Besitz – oder als Tipp für Weihnachten: schenkt lieber eine Nackenmassage statt dem sechsten Schal. Ziel ist es, den Ressourcenverbrauch und die Umweltbelastung des Überkonsums zu vermeiden, ohne unsere Lebensqualität zu beeinträchtigen.

Um das Wort und das Konzept dahinter besser zu verstehen, könnt ihr euch unter der Kategorie „Suffizienz?!“ durch die Beiträge lesen.

Portraits – Einblick in die Gedankenwelt

Auf der Suche nach Beispielen aus dem Alltag haben wir uns mit Eleni Kougionis, einer jungen, kreativen Fotografin, auf den Weg gemacht. Wir streiften durch verschiedene Orte in der Schweiz, zum Beispiel durch Bern. Auf den Bundesplatz, durch die Gassen und dann runter an die Aare. Es wurde gelacht und geknipst, aber auch ernst und tiefgründig diskutiert und hinterfragt. Dabei rausgekommen ist eine Momentaufnahme von Menschen, die wir unterwegs getroffen haben und die uns einen Einblick in ihren Gedanken erlaubten. Diese Menschen findet ihr hier auf dem Blog unter „Portraits“.

 

Viel Spass beim Rumstöbern auf unserem Frage-Antwort Spielplatz!

Lena Ajdacic, eco.ch Schweizer Forum für nachhaltige Entwicklung

Leave a Reply

Your email address will not be published.